Startseite Aktuelles Vorwort Aufgaben Wir über uns Einsätze
Meldungen Fahrzeuge Termine Verein [Intern] Impressum
Jahreshauptversammlung 2016



Manfred Baum gratuliert dem neu gewählten Kommandanten Daniel Comtesse.


Direktor Wilfried Knorr begrüßt die Gäste und Vereinsmitglieder und bedankt sich für den Einsatz der Werkfeuerwehr („Ein Ort ohne Feuerwehr ist arm dran!"). Anschließend bedankt er sich beim scheidenden Kommandanten Manfred Baum für 13 Jahre gute Zusammenarbeit und erwähnt bei dieser Gelegenheit nur, was dieser in seiner Amtszeit nicht geschafft hat: die Aufnahme von Frauen in die Werkfeuerwehr und die Verhinderung von Diebstählen des Maibaumes. Bei dieser Gelegenheit erneuert er sein Versprechen, dass er die Uniform für die erste Frau aus seiner Tasche zahlen wird. Direktor Knorr überreicht Manfred Baum zwei Geschenke und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Neuen.

Vorsitzender und Kommandant Manfred Baum begrüßt ebenfalls die anwesenden Gäste und Vereinsmitglieder, insbesondere die Ehrengäste: Direktor Wilfried Knorr, Kreisbrandinspektor Ludwig Fernsemmer, Ehrenkreisbrandrat und Ehrenkommandant Alfons Breyer, Ehrenkreisbrandmeister und Kassier des Kreisfeuerwehrverbandes Ulrich Weiß, Schongaus Kommandant Werner Berchtold, Schongaus Stv. Kommandant Jürgen Haslinger, Peitings Stv. Kommandant Erwin Brugger, Ehrenmitglieder Friedemar Bartling, Axel Schkölziger, Willi M. Fichtner nebst Gattin.
Ebenfalls begrüßt werden die neuen Feuerwehrkameraden Andreas Schötta, Michael Martin und Martin Lutzenberger. Es wird die Tagesordnung vorgestellt. Gegen die Tagesordnung gibt es keine Einwände.

Manfred Baum beginnt mit dem stillen Gedenken an die verstorbenen Kameraden und erinnert an Hans Alesch, der im vergangenen Jahr verstorben ist. Anschließend berichtet er von den Ereignissen 2015: Klausurtagung auf der Hörnlehütte, Fahrzeugweihe der Feuerwehr Wildsteig in Morgenbach, Dämmerschoppen am Dorffest, Bezirkskönigsfischen in Prem, Bezirksschafkopfturnier in Wildsteig, Familiengrillfest in Herzogsägmühle und Weihnachtsfeier mit Besuch des Nikolaus (hier noch ein besonderer Dank an die Helfer, v.a. Hubert Koller mit Ehefrau für das hervorragende Essen.
Die Fahnenabordnung war bei der Fahrzeugweihe in Morgenbach, bei der Floriansmesse in Peiting, bei Beerdigungen und am Volkstrauertrag in Peiting im Einsatz; insgesamt 275 Stunden für die Werkfeuerwehr. Hier herzlichen Dank an die Fahnenträger Hubert Koller, Axel Schkölziger, Alfred Brunner und Johann Schmid, sowie vor allem die Pensionäre, die bei diesen Anlässen immer fleissig teilnehmen.

Im Bericht des Kommandanten erläutert Manfred Baum die Einsatzstatistik von 2015: fünfmal Brand, viermal Brandmeldeanlage, zwanzigmal Technische Hilfeleistung, siebenmal Verkehrregelung oder Brandwache ergaben 36 Einsätze, die mit 1071 Einsatzstunden zu Buche schlugen. Weitere 399 Stunden waren bei Sitzungen der Gruppenführer und Vorstandschaft zu verbuchen, insgesamt leistete die Wehr mit Übungen 2.678 Stunden.

Der scheidende Kommandant und Vereinsvorsitzende Manfred Baum richtet noch einige Dankesworte an die anwesenden Mitglieder und Gäste.

Dirk Wollenweber und Matthias Lösch stellen die Aufgaben (vor - während - nach Einsätzen) der Notfallseelsorge Feuerwehr vor und gehen kurz auf die Statistik ein. Darüber hinaus sprechen sie kurz die Möglichkeiten der Entlastung (Aussegnung, reden und mit dem Schrecken auseinandersetzen, ablenken, Salutogenese) an und rufen die Gliederung der PsychoSozialenNotfallVersorgung (PSNV) im Landkreis in Erinnerung:
  • PSNV-B für Betroffene - Notfallseelsorge und KIT
  • PSNV-E für Einsatzkräfte - Feuerwehrseelsorge
  • CISM Oberland - Landkreisübergreifend
Kassenführer Stefan Ziegler stellt den Kassenbericht in gewohnt professioneller Weise vor; die Kassenprüfer Christa Fichtner und Alfons Breyer haben die Kasse und die Unterlagen geprüft, hatten keine Beanstandungen und empfahlen die Entlastung der Vorstandschaft, die Mitgliederversammlung beschließt dies einstimmig.

Kommandant Manfred Baum befördert Emil Jilka und Markus Teusner nach bestandenem Basismodul (Feuerwehr-Grundlehrgang) zum Feuerwehrmann. Rainer Thiele wird nach bestandenem Zugführer-Lehrgang zum Brandmeister befördert.

Für 40 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst wird Franz Barnsteiner geehrt. Kreisbrandinspektor Ludwig Fernsemmer überreicht ihm eine Urkunde und das Feuerwehrehrenzeichen des Freistaates Bayern in Gold.

Durch das Ausscheiden von Manfred Baum und Daniel Comtesse aus der Vorstandschaft müssen der Vorsitzende und der Schriftführer neu gewählt werden. Als Wahlausschuss fungieren Alfons Breyer, Will M. Fichtner und Wilhelm Gabel. Laut Anwesenheitsliste sind 42 wahlberechtigte Vereinsmitglieder anwesend. Da keiner der Anwesenden etwas dagegen hat, wird die Wahl per Handzeichen durchgeführt.

Als Vorsitzender wird Günter Reinstadler vorgeschlagen und einstimmig gewählt (keine Gegenstimmen, keine Enthaltung). Günter Reinstadler nimmt die Wahl an.
Als Schriftführer wird Christoph Oswald vorgeschlagen und gewählt (41 Ja-Stimmen, keine Gegenstimme, 1 Enthaltung). Christoph Oswald nimmt die Wahl an.
Beide sind nun bis 2020 gewählt. Dann wird die komplette Vorstandschaft neu gewählt.

Für die Kommandantenwahl bleibt der Wahlausschuss bestehen. Die Wahl wird schriftlich und geheim durchgeführt. Es sind 33 wahlberechtigte Feuerwehrkameraden anwesend. Als Kommandant wird Daniel Comtesse vorgeschlagen. Es werden 33 gültige Stimmzettel abgegeben (32 Ja-Stimmen, keine Gegenstimme, 1 Enthaltung). Daniel Comtesse nimmt die Wahl an.
Als 2. Kommandant wird Rainer Thiele vorgeschlagen. Es werden 33 gültige Stimmzettel abgegeben (32 Ja-Stimmen, keine Gegenstimme, 1 Enthaltung). Rainer Thiele nimmt die Wahl an.
Beide sind nun bis 2022 gewählt.

Günter Reinstadler führt nun als neu gewählter Vereinsvorsitzender durch die Versammlung.

Kreisbrandinspektor Ludwig Fernsemmer begrüßt die Anwesenden, bedankt sich für die Einladung, übermittelt Grüße der Kreisbrandinspektion und entschuldigt KBR Sobotta wegen Krankheit. Er beglückwünscht die neu gewählten Kommandanten und bedankt sich für die Zusammenarbeit beim „alten" Kommandanten Manfred Baum. KBI Fernsemmer bedankt sich für den Einsatz (auch im überörtlichen Bereich, z. B. Einsatzgruppe Hochwasser, Feuerwehrseelsorge) und informiert über das vergangene Jahr auf Kreisebene und im Bezirk Lech (Einführung Digitalfunk, G7-Gipfel, Funkübungen, Einsätze). Er gibt noch einen kurzen Ausblick auf 2016 und wünscht der Werkfeuerwehr weiterhin eine gute Kameradschaft, gutes Gelingen der Einsätze (und gesundes Heimkommen davon) und als persönlichen Wunsch, dass Manfred Baum weiterhin Kreisbrandmeister bleibt.

Manfred Baum wünscht sich für den 19.03. (Winterschulung in Herzogsägmühle), dass sich die Werkfeuerwehr entsprechend präsentiert (u.a. Einweisungsdienst).

Axel Schkölziger und Daniel Comtesse bedanken sich bei Manfred Baum für 13 Jahre Vorstandschaft und Kommandant und überreichen ein Abschiedsgeschenk. Anschließend gibt es stehenden Applaus für Manfred Baum; der wirkt sichtlich gerührt.

Willi M. Fichtner zeigt zum Abschluß seinen Rückblick in Bildern vom abgelaufenen Jahr.

Christoph Oswald/ Schriftführer/ Februar 2016.



nach oben © 2013-2017 Werkfeuerwehr Herzogsägmühle